Erkenne die Notwendigkeit

1 Minute gelesen

Viele Menschen in unserer Gesellschaft sind wütend auf Gott. Vielleicht wurde ihnen die Religion in ihrer Jugend aus sehr heuchlerischen Quellen aufgezwungen. Möglicherweise haben sie nicht die Antworten auf Gebete erhalten, die sie sich erhofft hatten oder vielleicht nagt ihr Gewissen an ihnen und der Gedanke, Rechenschaft abzulegen, frustriert sie.

Es ist intellektuell einfacher, die Existenz Gottes einfach zu leugnen, als sich mit den spirituellen und emotionalen Gründen zu befassen, warum die Vorstellung Gottes sie so sehr verärgert. Auch aufgrund der fehlenden physischen Nähe durch das Internet halten sich die Menschen mit ihren Meinungen weniger zurück.

Versuch ihre Geschichte herauszufinden. Haben sie jemals an Gott geglaubt? Hat jemand in ihrer Familie es getan? Wurden sie irgendwie durch Religion oder die Kirche verletzt? Warum haben sie ihre aktuelle Weltanschauung? Wer hatte den größten Einfluss auf diese Weltanschauung? Gibt ihnen ihre Weltanschauung Hoffnung? Sind sie wirklich glücklich? Wenn nicht, warum nicht?

Wenn man weiß, wie die Menschen dorthin gekommen sind, wo sie jetzt sind, und warum sie sich so fühlen, wie sie sich fühlen, dann ist das ein großer Schritt, um sie über ihr konkretes Bedürfnis nach Jesus aufzuklären.

Brauchen sie Hoffnung für die Zukunft? Brauchen sie Fähigkeiten, um mit dem Jetzt zurechtzukommen? Brauchen sie Vergebung? Müssen sie lernen, zu vergeben? Müssen sie verstehen, dass sie ein Sünder sind?

Jesus ist die Antwort auf jedes Problem und jedes Bedürfnis. Finde ihre Bedürfnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.