Es ist Weihnachten – öffne dein Zuhause!

2 Minute gelesen

`I‘ll be home for Christmas‘ ist der Titel eines berühmten Weihnachtsliedes, aufgenommen von Bing Crosby. Ursprünglich wurde das Lied geschrieben, um Soldaten auf Übersee zu ehren, die an Weihnachten am liebsten zu Hause wären. Das Lied spiegelt eine tiefere geistliche Sehnsucht nach einer „Heimkehr“ wider, die in jedem menschlichen Herz ist.

C.S. Lewis schrieb einen sehr berühmten Satz: „Wenn ich in mir eine Sehnsucht finde, die keine Erfahrung in dieser Welt stillen kann, ist die wahrscheinlichste Erklärung, dass ich für eine andere Welt geschaffen wurde“.

Wir leben in dieser Welt, aber jede Erfüllung und jede Sehnsucht, die wir hier finden ist nur ein Echo von der perfekten Beziehung zwischen dem Schöpfer und der Schöpfung, die im Garten Eden verloren gegangen ist.
Als Nachfolger Jesu wissen wir, dass das endgültige Heimkehr ist.

Damit die Heimkehr funktionieren kann —ob in unseren Herzen oder in den von anderen— braucht es Versöhnung. Frieden zu schließen ist nötig. Die großartige Nachricht von der Weihnachtsgeschichte ist, dass sie Gottes Charakter perfekt einrahmt. Nicht als einen strengen Vater, mit verschränkten Armen, der auf sein ungehorsames Kind wartet, dass es zurückkommt und um Vergebung bettelt. Es zeigt uns das Gegenteil— einen liebenden Vater, der uns ZUERST Vergebung und Versöhnung anbietet und der mit offenen Armen auf uns wartet.

Das ist die gute Nachricht von Weihnachten. „Komm heim“.

Die Engel an Weihnachten treffen es genau — Es SIND gute Nachrichten großer Freude. 
Das ist der Gott, von dem die Welt hören muss. Lasst uns an diesem Weihnachten die Gelegenheit nutzen um Menschen zu Hause zu begrüßen. Lasst uns nicht zurückhalten, Menschen mit der größten Heimkehr- Story der Geschichte bekannt zu machen.

Die Einladung des Schöpfer- Gottes und des Vaters an seine geliebte Schöpfung ist es, nach Hause zu kommen um mit ihm versöhnt in Beziehung zu sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.