Teile deine Ostergeschichte

2 Minute gelesen

Hast du jemals Schwierigkeiten gehabt, dein eigenes Zeugnis zu erzählen? Nun, Ostern ist die perfekte Zeit, um damit anzufangen! Während wir alle reichlich Schokolade verspeisen, zeigen Statistiken, dass mit der Zunahme des Schokoladenkonsums auch das Interesse am Christentum zunimmt. Wie können wir also das Beste aus der Zeit machen? Ganz einfach, teile deine eigene Geschichte mit.

Wenn du deine Geschichte erzählst, erzählst du in Wirklichkeit die Ostergeschichte.

Die Ostergeschichte ist die Erzählung von Jesu Tod am Kreuz und seiner Auferstehung – es ist der Punkt, an dem der Tod besiegt und die Macht der Sünde gebrochen wurde. Wenn wir erzählen, wie Jesus unser Leben verändert hat, zeigen wir die Bedeutung von Jesu Tod und Auferstehung, die uns verwandelt hat.

Ein großartiges Beispiel dafür gibt es im Buch der Korinther. Paulus (ein Mann, der einst die Christen verfolgte) schreibt, dass er nur durch Jesu Tod und Auferstehung gerettet wurde. Er ist durch seine ursprüngliche Art gestorben und wie durch die Auferstehung Jesu ist er in dieses neue Leben hineingeboren worden. Er erzählt seine eigene Geschichte im Zusammenhang mit der Ostergeschichte.

Möglicherweise ist unsere Geschichte nicht so dramatisch wie die von Paulus, aber genau wie Paulus und Millionen anderer Christen sind unsere eigenen Geschichten eine Folge der Ostergeschichte.

Wir können ebenfalls die Bedeutung der Ostergeschichte teilen, indem wir unsere eigene Geschichte erzählen – hier ist eine einfache Struktur, die helfen könnte:

1. Wie war dein Leben vor Jesus?
2. Wie hast du Jesus kennengelernt?
3. Wie sieht dein Leben mit Jesus aus?

Nutze diese drei einfachen Punkte, die dir verdeutlichen, wie du dein Zeugnis weitergeben kannst.

Denkt daran, dass wir die Menschen letztendlich zu Jesus führen, wenn wir unsere Geschichte erzählen. Bete vorher und bitte den Heiligen Geist, dich zu leiten, während du erzählst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.